Seite wählen

Eine Ausstellung im Rahmen von
„100 Jahre Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner“

30. September – 17. Oktober 2021


Do. 30.9., 19 Uhr
Eröffnung und Künstlergespräch mit Carola Ruf und Ricky Weber

Corona
Die Eröffnung kann nur geimpft und genesen (2G) besucht werden, da das Gespräch aufgrund der Witterung diesmal im Kunsttempel stattfinden muss. Im Gebäude möge bitte als zusätzlicher Schutz eine Maske getragen werden. Für einen Besuch der Ausstellung nach der Eröffnung gilt 3G (geimpft, genesen oder negativ getestet).

Öffnungszeiten
Do. bis So., 16 bis 19 Uhr

Zur Ausstellung
„Leben gleich Einatmen, Schreiben gleich Ausatmen.“ (Christine Brückner) Im Zusammenhang mit Romanen und autobiografischen Texten von Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner sind Carola Ruf und Reinhold Weber der Frage nachgegangen, wo die Schnittstellen zwischen Fiktion und Wirklichkeit sind. Mit einer Installation von fotografischen Arbeiten und Objekten (Carola Ruf) sowie zeichnerischen Bildsequenzen (Reinhold Weber) reagieren sie auf Zitate und Textpassagen und kommentieren sie bildnerisch – quasi eine Schnittstelle des Werkes von Brückner-Kühner. Zur Ausstellung erscheint auch ein Künstlerheft.

Carola Ruf
beschäftigt sich in ihrer Kunst mit Schrift- und Zeichensystemen sowie wahrnehmungstheoretischen Fragestellungen.

Reinhold (Ricky) Weber
zeichnet sich durch die Welt und lädt als ZI Zeicheninstitut (mit H. Lutze und B. Skopnik) auch zu performativen und partizipativen Kunstaktionen ein.

Mit freundlicher Unterstützung
des Kulturamtesder Stadt Kassel und der Stiftung Brückner-Kühner.